Wissenschaft erleben – bei der „Night of Science“ in Krems

LH Mikl-Leitner: Ein wissenschaftlicher Abend für die ganze Familie

St. Pölten (OTS/NLK) Am 10. Jänner findet im BORG Krems zum vierten Mal die „Night of Science“ statt. Von 17 bis 21 Uhr gibt es ein Rahmenprogramm voller spannender Experimente und Vorträge. Das BORG Krems lädt Besucherinnen und Besucher ein, die Naturwissenschaften Biologie, Chemie, Physik und Mathematik von ihrer spannendsten Seite zu erleben. Erstmals präsentieren sich auch Informatik und Mediendesign als Themenschwerpunkte.

„Kindern und Jugendlichen Forschung näherbringen, das ist eines der großen Ziele unserer Wissenschaftspolitik in Niederösterreich. Mit Veranstaltungen wie der ‚Night of Science‘ wird die Neugierde der Jugendlichen bereits in der Schule gefördert“, betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und ergänzt: „Der Grundstein für den Forschungsnachwuchs wird bereits in jungen Jahren gelegt. Mit zahlreichen Initiativen wie beispielsweise der Science Fair Niederösterreich, der Science Academy oder dem Forschungsfest Niederösterreich entdecken Kinder und Jugendliche die Welt der Wissenschaft auf verständliche und spielerische Weise.“

Die „Night of Science“ startet um 17 Uhr. An über 80 Stationen können die Besucherinnen und Besucher ausprobieren, experimentieren und staunen. Um 18 Uhr findet ein Vortrag von Dr. Peter Weinberger von den Science Busters statt. Um 20.30 Uhr gibt es eine Chemieshow und um 21.15 Uhr findet ein Feuerwerk im Schulhof statt. Organisiert wird die „Night of Science“ von Gerhard Wailzer zusammen mit engagierten Naturwissenschaftslehrenden des BORG Krems.

Der Marktplatz der Wissenschaf[f]t des Landes Niederösterreich ist ebenfalls bei der Night of Science vertreten. Neben einer Astroshow im mobilen Planetarium erwarten die Besucherinnen und Besucher viele spannende und interessante Experimente hochkarätiger niederösterreichischer Forschungseinrichtungen.

Neben Schülerinnen und Schülern stellen verschiedenste Wissenschaftsinstitutionen aus, beispielsweise die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG), die IMC Fachhochschule Krems, der Biotech Campus Tulln der Fachhochschule Wiener Neustadt, das Institut für Astrophysik der Universität Wien, das Zentrum für Museale Sammlungen (ZMS) der Donau-Universität Krems, die Fachhochschule St. Pölten, das Museum Niederösterreich und viele mehr.

Nähere Informationen unter www.nightofscience.at. Mehr Informationen zu Wissenschaft und Forschung in Niederösterreich unter www.noe.gv.at/wissenschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann
02742/9005-12172
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen