„profil“-Umfrage: Ärzte ohne Grenzen und Rotes Kreuz vor Caritas

Österreicher beurteilen die Arbeit der Hilfsorganisationen in der Flüchtlingskrise mehrheitlich positiv

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, ist die Meinung der Österreicher über Hilfsorganisationen durchaus gut. Obwohl NGOs zuletzt vermehrt in die Kritik geraten sind, hat sich das auf ihr Image aber nur bedingt durchgeschlagen. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für „profil“ durchgeführten Umfrage beurteilt eine Mehrheit die Arbeit der NGOs in der Flüchtlingskrise als „sehr oder eher positiv“.

Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den Hilfsorganisationen. Ärzte ohne Grenzen und Rotes Kreuz liegen mit jeweils 81% an der Spitze, die Caritas beurteilen nur 62% sehr oder eher positiv, 28% sehen die Arbeit der kirchennahen Organisation eher oder sehr negativ. Dahinter liegen Amnesty International (52% positiv) und die Diakonie (46%).

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen