ORF III am Mittwoch und zu Christi Himmelfahrt: „Wild Wild West“-Schwerpunkt mit Karl-May-Verfilmungen

Außerdem: Dokureihe „Der Wilde Westen – Die wahre Geschichte“ von Robert Redford, „Bundesratssitzung“ in „Politik live“

Wien (OTS) ORF III Kultur und Information führt sein Publikum am Mittwoch, dem 29. Mai 2019, und zu Christi Himmelfahrt am Donnerstag, dem 30. Mai, zwei Tage lang in das Reich von Cowboys und Indianern. Der „Wild Wild West“-Schwerpunkt präsentiert u. a. legendäre Karl-May-Verfilmungen wie „Der Schatz im Silbersee“ und „Winnetou und das Halbblut Apanatschi“ sowie Robert Redfords Dokureihe „Der Wilde Westen – Die wahre Geschichte“, die den Auftakt bildet.

Mittwoch, 29. Mai:

Bereits um 9.00 Uhr tritt inmitten der aktuellen Regierungskrise der Bundesrat zusammen. „Politik live“ zeigt die „Bundesratssitzung“, die durch eine Aktuelle Stunde mit Kanzleramtsminister Gernot Blümel eingeleitet wird.

Ab 13.30 Uhr zeigt ORF III insgesamt sechs Ausgaben der Reihe „Der Wilde Westen – Die wahre Geschichte“. Darin wird die authentische und konfliktreiche Historie der Besiedelung des Wilden Westens rekonstruiert. Außerdem beleuchtet die Produktion den legendären Konflikt zwischen den amerikanischen Streitkräften und dem Volk der Sioux, der durch die Gallionsfiguren Colonel George Custer und die Häuptlinge Crazy Horse und Sitting Bull verkörpert wurde.
Um 18.30 Uhr folgt die Doku „Geniale Rivalen – Schusswaffen“ über die Konkurrenten „Colt gegen Wesson“. 1836 erhielt Samuel Colt ein Patent für den Bau eines Revolvers. Die Waffe veränderte die Kriegsführung seiner Zeit und ihre Produktion warf riesige Gewinne ab. Doch dann bekam Colt Konkurrenz –und das ausgerechnet von seinem eigenen Assistenten Daniel Wesson.
Im Hauptabend präsentiert ORF III „Der Schatz im Silbersee“ (20.15 Uhr) nach der Romanvorlage von Karl May mit Lex Barker, Pierre Brice und Götz George. In einer Grotte am Silbersee ist ein sagenhafter Schatz verborgen. Der skrupellose Colonel Brinkley (Herbert Lom) konnte sich durch einen Mord die Hälfte des großen Schatzes bereits sichern. Apachenhäuptling Winnetou (Pierre Brice) will jedoch dem blutigen Raubzug des Colonels ein Ende setzen und den Schatz bewahren.
In der nächsten May-Verfilmung findet sich Winnetou „Unter Geiern“ (22.00 Uhr) wieder. Siedler werden im Grenzgebiet von Neu-Mexiko und Texas von der berüchtigten „Geierbande“ überfallen und ermordet. Die Schuld an dem Überfall schiebt man Schoschonen zu. Der erfahrene Trapper Old Surehand (Stewart Granger) und Apachenhäuptling Winnetou (Pierre Brice) wollen den wahren Verbrechern das Handwerk legen. In weiteren Rollen sind Götz George (Martin Baumann jr.), Elke Sommer (Annie Dillman) und Walter Barnes (Martin Baumann sr.) zu sehen. „ORF III Spezial“ präsentiert anschließend den inklusiven Wildwest-Film „5 vor 12“ (23.30 Uhr), der sich humoristisch dem Italo-Western annähert.

Donnerstag, 30. Mai:

Zunächst beschäftigt sich ORF III in „Cultus – Der Feiertag im Kirchenjahr“ (8.40 Uhr) mit der Bedeutung von „Christi Himmelfahrt“.

Ab 8.55 Uhr sind Dakapos der ersten sechs Filme der Dokureihe „Der Wilde Westen – Die wahre Geschichte“ zu sehen, gefolgt von Teil sieben „Der Untergang der Indianer“ (12.00 Uhr) und Teil acht „Jesse James und Billy the Kid“ (12.50 Uhr). Danach zeigt ORF III Dakapos von „Der Schatz im Silbersee“ (13.40 Uhr) und „Unter Geiern“ (15.25 Uhr).
Um 17.00 Uhr folgt mit „Das Vermächtnis des Inka“ eine weitere Karl-May-Verfilmung. Im Peru der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erfährt der Bandit Gambusino (Francisco Rabal) von einem legendären Inkaschatz. Gemeinsam mit dem Revolutionär Perillo (Rik Battaglia) versucht er, Unfrieden zwischen der Regierung und den Inkas zu stiften, um so an das Gold zu kommen. Im Weg ist ihnen dabei der mysteriöse Jaguar (Guy Madison), der von der Regierung beauftragt wird, mit den Inkas zu verhandeln.
Joachim Fuchsberger ist danach in der Rolle des Captain Bill Hayward in „Der letzte Mohikaner“ (18.40 Uhr) aus dem Jahr 1965 in der Regie von Harald Reinl zu erleben. Der Hurone Magua (Ricardo Rodriguez) will gemeinsam mit dem Banditen Roger (Stelio Candelli) die beiden Töchter von Oberst Munroe (Karl Lange) in seine Gewalt bringen, um diesen dazu zu bringen, das in seinem Fort gelagerte Gold herauszugeben. Dabei haben sie die Rechnung aber ohne Unkas (Daniel Martin), den letzten des von den Huronen ausgerotteten Stammes der Mohikaner, und seinen Freund Falkenauge (Anthony Steffen) gemacht. Mit „Old Surehand“ (20.15 Uhr) startet der Hauptabend. Ein skrupelloser General (Larry Pennell) tötet den Sohn des Comanchen-Häuptlings. Zeitgleich stellt er eine Waffenlieferung für den Kampf gegen die Siedler in Aussicht. Gemeinsam mit seinem Freund Old Surehand (Stewart Granger) versucht Winnetou (Pierre Brice), eine kriegerische Auseinandersetzung zu verhindern.
Anschließend taucht ORF III tiefer in das Karl-May-Universum ein und zeigt den Film „Winnetou und das Halbblut Apanatschi“ (21.45 Uhr). Die Halbindianerin Apanatschi (Uschi Glas) bekommt im Beisein Winnetous (Pierre Brice) von ihrem Vater eine Goldmine zum Geburtstag geschenkt. Als dieser ein paar Gangstern nicht den Standort der Mine verraten will, wird er kaltblütig ermordet und Apanatschi und ihr jüngerer Bruder müssen von Old Shatterhand (Lex Barker) schleunigst in Sicherheit gebracht werden. Aber das Versteck bleibt nicht lange unentdeckt, schon bald findet Gangsterboss Curly Bill die Geschwister und entführt sie. Die Jagd ist eröffnet.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen