Nepp zu „Regierungsmonitor“: Rot/Pink auf den Spuren der türkisen Marketing-Bluffer

Rekordarbeitslosigkeit, Lockdown-Chaos, weniger Transparenz – das ist die Politik von SPÖ und Neos

Wien (OTS) „Mit dem heute präsentierten „Regierungsmonitor“ wandelt Rot/Pink auf den Spuren der türkisen Marketing-Bluffer auf Bundesebene. Fakt ist, dass diese Koalition für die Wienerinnen und Wiener nur Verschlechterungen gebracht hat. Wir haben Rekordarbeitslosigkeit, Lockdown-Chaos, weniger Transparenz. Eine Gebührensenkung ist weit und breit nicht in Sicht. Auch im Bildungsbereich herrscht eine katastrophale Situation. Diese rot-pinke Katastrophenkoalition soll daher lieber endlich für die Wiener arbeiten, anstatt reine PR-Luftblasen zu produzieren, die sowieso niemand glaubt“, so der Wiener FPÖ-Chef, Stadtrat Dominik Nepp.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen