NEOS Wien/Gara: Begleitende Kontrolle stellt KH Nord-Projektleitung vernichtendes Zeugnis aus

Stefan Gara: „Die Probleme haben schon bei der mangelhaften Terminplanung begonnen!“

Wien (OTS) Dass einzig die Probleme mit der Fassadenfirma zu 3 Jahren Bauverzögerung und mehr als 300 Millionen Euro Mehrkosten geführt hätten, mit diesem Märchen räumt heute in der Untersuchungskommission zum KH Nord der Zeuge Fritz Kermer auf, der in der Begleitenden Kontrolle tätig war.

Die schwersten Fehler wurden demnach am Anfang der Bauausführung gemacht, auf der Baustelle seien sogar falsche Pläne aufgetaucht. NEOS Wien Gesundheitssprecher Stefan Gara: „KAV-Generaldirektion, Programmleitung und Projektleitung haben sich offenbar nicht für die Warnungen der begleitenden Kontrolle interessiert. Von den zuständigen Stadträtinnen ganz zu schweigen. Die heutige Sitzung der Untersuchungskommission zeigt eklatante Managementfehler und lässt tief blicken, wie schlecht dieses Großprojekt von Anfang an aufgesetzt war.“

Die von Stadt Wien und KAV immer behaupteten 200 Millionen Euro, die durch offene „Regressforderungen“ hereinkommen sollen, gehören ebenfalls ins Reich der Fantasie, resümiert Gara: „Der Experte spricht von 10 Millionen Euro im Best Case. Hier wurde der Gemeinderat und die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler fortgesetzt falsch informiert.“

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
+43 664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen