#metoo an Grazer Schule | Weekend Magazin Steiermark GmbH, 09.03.2018

Ein Lehrer der LFS Grottenhof soll eine Schülerin belästigt haben – der Mann wurde vom Dienst suspendiert, eine Disziplinarkommission befasst sich nun mit der Sache.

Graz (OTS) In der LFS (Landwirtschaftliche Fachschule) Grottenhof in Graz soll ein Lehrer eine Schülerin belästigt haben. Der Mann soll das Mädchen vor versammelter Klasse aufgefordert haben, sich auf allen Vieren auf den Tisch zu stellen und den Kopf nach vorne zu beugen – anschließend wollte er an ihr das Fiebermessen bei Kühen demonstrieren.

Im Büro des zuständigen Landesrats Johann Seitinger (ÖVP) wurde der Sachverhalt bestätigt – offiziell wolle man sich dazu aber nicht äußern. Nur so viel: „Wir haben sofort bei Bekanntwerden die notwendigen Schritt eingeleitet. Eine Disziplinarkommission des Landes prüft jetzt die Vorwürfe“, heißt es in einer Stellungnahme.

Die Grazer Frauenstadträtin Tina Wirnsberger (Grüne) zeigte sich bei der Schilderung der Vorwürfe gegen den Lehrer fassungslos. „Sexuelle Belästigung durch einen Lehrer gegenüber einer Schülerin ist eine besonders üble Form von Machtmissbrauch, für die es keine Entschuldigung gibt.“

Rückfragen & Kontakt:

Weekend Magazin Steiermark
Marcus Stoimaier
0316/766066623

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen