Menarini Ricerche gibt auf dem 60. jährlichen SIC-Treffen neue positive Ergebnisse bei den Zelllinien für akute myeloische Leukämie für MEN1112

OBT357 bekannt

Rom (ots/PRNewswire)

Menarini Ricerche wird am 20. September auf der 60. Jahrestagung der Italienischen Krebsgesellschaft (SIC) neue präklinische Daten präsentieren, die zeigen, dass die Vorbehandlung mit 5-Azacytidin und Decitabin die Antikörper-abhängige zelluläre Zytotoxizität (Antibody-Dependent Cellular Cytotoxicity, ADCC) des klinischen Kandidaten MEN1112/OBT357 auf mehreren Zelllinien der Akuten Myeloischen Leukämie (AML) erhöht.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/520214/Menarini_Ricerche_Logo.jpg )

MEN1112/OBT357 ist ein monoklonaler Antikörper gegen CD157, einem myeloischen Marker, der auf Leukämiezellen vorhanden ist. Menarini ist eine Partnerschaft mit Oxford BioTherapeutics eingegangen, um die Entwicklung der Substanz durchzuführen. Eine umfassende präklinische Charakterisierung wurde bereits durchgeführt und MEN1112/OBT357 befindet sich derzeit in Phase I der klinischen Studie zur Behandlung von Patienten mit rezidivierender/refraktärer (R/R) akuter myeloischer Leukämie (AML).

Die experimentellen Ergebnisse, die vorgestellt werden, deuten umfassend darauf hin, dass die Vorbehandlung mit 5-Azacytidin und Decitabin die zelltötende Aktivität von MEN1112/OBT357 auf den Zelllinien SKNO-1, HL60 und K052 erhöht.

„Wir haben auf einer Reihe von AML-Zelllinien einen statistisch signifikanten Synergismus zwischen verschiedenen Dosen von MEN1112/OBT357 und 5-Azacytidin und Decitabin beobachtet“, so Monica Binaschi, PhD, Direktorin der präklinischen und translationalen Onkologieabteilung von Menarini Ricerche. „Diese Ergebnisse scheinen die immunmodulatorische Rolle von 5-Azacytidin und Decitabin zu bestätigen, die die Empfindlichkeit leukämischer Zellen gegenüber MEN1112/OBT357 erhöhen kann. Diese neuen Ergebnisse weisen darauf hin, dass eine Vorbehandlung mit diesen beiden Wirkstoffen die Abtötungsaktivität von Tumorzellen durch MEN1112/OBT357 fördern und verstärken könnte, was eine starke Begründung für die Evaluierung dieser Kombinationen in der klinischen Studie liefert.“

Das Poster „The ADCC-mediated activity of the de-fucosylated monoclonal antibody MEN1112/OBT357 is increased by pre-treatment with 5-Azacytidine and Decitabine in acute myeloid leukemia cell lines (Die ADCC-vermittelte Aktivität des de-fucosylierten monoklonalen Antikörpers MEN1112/OBT357 wird durch die Vorbehandlung mit 5-Azacytidin und Decitabin in Zelllinien akuter myeloischer Leukämie erhöht)“ wird am 20. September 2018 von 12:00 bis 13:00 Uhr und am 21. September 2018 von 12:00 bis 13:00 Uhr präsentiert.

Informationen zu Menarini

Mit einem Umsatzerlös von mehr als 3,6 Milliarden Euro und mehr als 17.000 Mitarbeitern nimmt die Menarini Group, ein italienischer Pharmakonzern, in Europa unter 5.345 Unternehmen den 13. und weltweit unter 21.587 Unternehmen den 35. Platz ein. Die Menarini Group verfolgt seit jeher zwei strategische Ziele: Forschung und Internationalisierung, und sie engagiert sich stark für die Krebsforschung und Entwicklung. Als Teil seines Engagements für Onkologie entwickelt Menarini vier neue onkologische Prüfpräparate. Zwei davon sind Biologika, eines davon das oben erwähnte MEN1112 und das andere ist das Anti-CD205-Antikörper-Toxin-Konjugat MEN 1309. Darüber hinaus hat Menarini seiner Onkologie-Pipeline kürzlich zwei kleine Moleküle hinzugefügt, den dualen PIM- und FLT3-Kinase-Inhibitor MEN 1703, sowie den PI3K-Inhibitor MEN 1611, die für die Behandlung von zahlreichen hämatologischen und/oder soliden Tumoren in der klinischen Entwicklung sind. Menarini ist in den wichtigsten Therapiegebieten kommerziell tätig und stellt Produkte für die Kardiologie, Gastroenterologie, Pneumologie, für Infektionskrankheiten und Entzündungen sowie Analgetika her.

Mit einer konsolidierten Präsenz in ganz Europa wie auch den wichtigsten Ländern in Asien, Afrika, Mittel- und Südamerika verfügt die Menarini Group über 7 Forschungs- und Entwicklungszentren und 16 Fertigungsstätten. Die Produkte von Menarini sind weltweit in über 136 Ländern erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.menarini.com

Rückfragen & Kontakt:

Annamaria Coscarella
Ph.D.
Via Tito Speri
10 00071 POMEZIA (Roma)
+39-0691-184-437
acoscarella@menarini-ricerche.it

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen