Krank zur Arbeit – schlecht für Betriebe und Beschäftigte

Pressekonferenz

Linz (OTS) Viele Beschäftigte gehen trotz gesundheitlicher Beeinträchtigungen aus unterschiedlichsten Motiven arbeiten statt sich auszukurieren. Dieses Phänomen wird in Fachkreisen „Präsentismus“ (Arbeiten trotz Krankheit) genannt.

 Die jeweilige Unternehmenskultur trägt viel zum Umgang mit Krankenstand bzw. Präsentismus bei – vom Führungsstil über die Angst vor Nachteilen bis zu finanziellen Anreizen, auch krank in die Arbeit zu gehen. Eine Erhebung der Johannes Kepler-Universität Linz hat dazu aktuelle Erkenntnisse gebracht.

 In einer Pressekonferenz am Freitag, 23. November 2018, um 11 Uhr in der Arbeiterkammer Oberösterreich, Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, 5. Stock, Seminarraum 3, wollen wir über die Studienergebnisse informieren und die daraus folgenden Forderungen präsentieren. Unter dem Titel Krank zur Arbeit – schlecht für Betriebe und Beschäftigte stehen als Gesprächspartner AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und Prof. Dr. Joachim Gerich, zur Verfügung.

Krank zur Arbeit – schlecht für Betriebe und Beschäftigte

Pressekonferenz mit AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und Prof. Dr. Joachim Gerich

Datum: 23.11.2018, 11:00 Uhr

Ort: Arbeiterkammer Oberösterreich, 5. Stock, Seminarraum 3
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, Österreich

Url: http://ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Hans Promberger
050 6906 2161
hans.promberger@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen