Hammerschmid: Bildungsbericht liefert wichtige Empfehlungen für mehr Bildungsgerechtigkeit

Wien (OTS/SK) Auf Antrag der SPÖ wird heute im Nationalrat der nationale Bildungsbericht debattiert. Für SPÖ-Bildungssprecherin Sonja Hammerschmid liefert er wichtige Empfehlungen für die bildungspolitische Arbeit. Er unterstreicht u.a. die drastische Bildungsvererbung in Österreich – inklusive Empfehlungen, was man dagegen tun kann. „Leider gibt es unter der aktuellen ÖVP-FPÖ-Regierung bedauerliche Rückschritte“, etwa bei den Neuen Mittelschulen. ****

Die Empfehlungen der WissenschafterInnen, um der in Österreich besonders starken Bildungsvererbung entgegenzuwirken, reichen vom Ausbau der Ganztagsschulen über neue Lern- und Lehrmethoden, den besten PädagogInnen für Klassen mit hohen Herausforderungen bis zur Digitalisierung. Gerade im Kontext mit neuen Lehrmethoden unterstreicht der Bericht auch klar die Heterogenität als Chance: Leistungsschwächere SchülerInnen würden bessere Lernergebnisse erzielen, leistungsstarke SchülerInnen profitierten speziell in ihrer sozialen Entwicklung.“

Das Modell der Binnendifferenzierung gepaart mit neuen Lehr- und Lernmethoden ist auch ein Grundbaustein der Neuen Mittelschulen. „Leider werden diese pädagogischen Ziele der Neuen Mittelschulen durch die Wiedereinführung von Leistungsgruppen und der indirekten Abschaffung des Team-Teachings, durch die gezielte Schlechterstellung der BundeslehrerInnen in Zukunft so nicht mehr umsetzbar sein. Ein bedauerlicher Rückschritt, den die ÖVP-FPÖ-Regierung zu verantworten hat“, sagt Sonja Hammerschmid.

Ziel müsse sein, keine Schülerin, keinen Schüler zurückzulassen und Chancengerechtigkeit zu ermöglichen. Mehr Handlungsspielraum für die Schulen bietet die Schulautonomie, die 2017 beschlossen wurde – „das gilt es jetzt ins Leben zu bringen“, sagte Hammerschmid und appellierte an den Bildungsminister, die Schulen bei der Umsetzung zu unterstützen und den PädagogInnen Vertrauen entgegen zu bringen um zu gestalten. (Schluss) ah/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen