Artmarket.com: Ein so starkes 1. Quartal wie vor der Covid-Krise, aber Artprice erkennt fünf große Änderungen

Mit 1,6 Milliarden US-Dollar, die im 1. Quartal 2021 bei Fine Art-Auktionen rund um den Erdball erzielt wurden, sieht es so aus, als hätte der Kunstmarkt bereits zu einem „normalen“ Rhythmus zurückgefunden. Zwar entspricht das Gesamtergebnis des 1. Quartals exakt dem durchschnittlichen Q1-Gesamtergebnis in den zehn Q1-Zeiträumen vor der Gesundheitskrise (2010 – 2019). Aber hinter diesem Eindruck, der nur auf dem Auktionsumsatz basiert, verbirgt sich eine gänzlich andere Situation als noch vor zwei Jahren.

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen